Hilfreiche Tipps zur Kinderbetreuung in Flensburg bei Sandra Freitag

 

Kinderbetreuungskosten künftig besser steuerlich absetzbar

Steuervereinfachungsgesetz - das verändert sich für Familien:

  • Kinderbetreuungskosten sind künftig steuerlich absetzbar: Bisher waren Kinderbetreuungskosten für Kinder bis zum Alter von 14 Jahren nur dann als Werbungskosten absetzbar, wenn beide Eltern arbeiten. Jetzt wird der Kreis der Berechtigten erheblich ausgedehnt und zugleich die Steuererklärung um eine Seite verkürzt. Jetzt können grundsätzlich alle Eltern zwei Drittel der Betreuungskosten pro Kind als Sonderausgaben von der Steuer absetzen.
  • Der Wechsel von den Werbungskosten zu den Sonderausgaben führt auch nicht zu höheren Kitakosten. Für alle außersteuerlichen Leistungen gilt: Kinderbetreuungskosten werden bei der Ermittlung der Einkünfte abgezogen.

Weitere Information bekommen sie unter (Quelle): www.Familie.de

 

Rechtsanspruch für unter Dreijährige

Eine gute Kinderbetreuung und frühe Förderung für alle Kinder gehören zu den wichtigsten       Zukunftsaufgaben in Deutschland. Seit dem 1. August 2013 gibt es für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz.

Weitere Information bekommen sie unter (Quelle): www.bundesregierung.de